Bahnunterführung verschönert

Fünf Jugendliche aus Schüpfheim verschönern einen Teil der Bahnunterführung vom Bahnhof zur Almatec. Als Abschlussarbeit der 3. ISS wollen die Mädchen mit einem farbenfrohen, kreativen Bild die Unterführung neugestalten und so zeigen, dass man auch legal und nicht nur illegal an einer öffentlichen Stelle malen kann. Die zuständige Stelle der SBB und des Kantons gaben für dieses Projekt grünes Licht! Motiviert begannen die Schülerinnen einen Teil der Unterführung zu putzen und auch das Grundieren liess nicht lange auf sich warten. Dem Wetter trotzend verbringen die fünf Kolleginnen viel Zeit in der Unterführung und voller Vorfreude starteten sie mit der bunten Aufschrift »Be Yourself«, was übersetzt «sei dich selbst» heisst.  
Unterstützt werden die Jugendlichen bei ihrem Projekt von der Klassenlehrperson Ursula Graf und dem Jugendarbeiter von Schüpfheim Philipp Muff. Auch Maler Werner Haas unterstützt die Mädchen fachgerecht und stellt freundlicherweise Material und Farbe zur Verfügung. Finanzielle Unterstützung holten sich die Jugendlichen bei diversen Stiftungen, namentlich bei der Luzerner Jugendstiftung und  beim Projektkonto der Jugendarbeit Schüpfheim-Flühli-Sörenberg. Jetzt hoffen die Mädchen auf Wetterglück, um ihr Projekt erfolgreich zu beenden und so ein kleiner Fleck in Schüpfheim freundlicher wirken zu lassen. 

Text: Sarah Stadelmann
Bild: Philipp Muff

This entry was posted in Jugendkultur. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.